Kontakt

 
 Telefon: 0841/3700880
 Telefax: 0841/3704861

 
 

Anfahrt

 
 Praxis für Frauenheilkunde
 Michaela Pfeiffer
 Dr. Reinhold Mack
 Nürnberger Straße 34
 D-85055 Ingolstadt
 

Anfahrtskizze

 

 

 

Neue Entwicklungen - Wichtige Informationen

Prenatalis® ist ein nicht-invasiver Pränataltest (NIPT), der auf Basis des sog. "Illumina verifi®-Verfahrens" Fehlverteilungen der Chromosomen 21, 18 und 13 sowie der Geschlechtschromosomen durch die Untersuchung zellfreier fetaler DNA im mütterlichen Blut nachweisen kann. Die Analyse ist sowohl bei Einzel- als auch bei Zwillingsschwangerschaften ab der 10. Schwangerschaftswoche möglich.

Der Prenatalis®-Test wird vollstöndig und ohne Datentransfer an Dritte am Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik (MVZ) in Martinsried vorgenommen.

Detaillierte Erläuterungen zum Prenatalis®-Test finden Sie in folgendem Flyer Information für werdende Eltern (Download 1,83 MB)!

[Quelle: www.prenatalis.de; Eintrag vom 20.02.2017]
 


Zuverlässigkeit von Empfängnisverhütung

Der sog. Pearl-Index ist ein Maß für die Zuverlässigkeit von Methoden zur Empfängnisverhütung. Je kleiner der Pearl-Index ist, desto sicherer verhütet die entsprechende Methode eine ungewollte Schwangerschaft.

Sehr zuverlässig: Pearl-Index unter 1

  • Pille
  • Hormonspirale (Mirena ®)
  • Hormonpflaster (EVRA®)
  • Verhütungsstäbchen (Implanon®)
  • Scheidenring (Nuva-Ring®)
  • Östrogenfreie Pille (Cerazette®)
  • 3-Monats-Spritze (Depotclinovir®)
  • Sterilisation (endgültige Verhütung)
     
Mittlere Zuverlässigkeit: Pearl-Index um 3
  • Kondome
  • Kupferspirale
  • Spermizide Scheidenzäpfchen
     
Unzuverlässig: Pearl-Index 10 - 25
  • Temperaturmethode
  • Coitus interruptus
[Eintrag vom 20.02.2017]
 


IGeLeistungen

Hier möchten wir Ihnen die sog. "IGeLeistungen" vorstellen. Darunter versteht man ambulant erbrachte ärztliche Leistungen, die laut Kassenärztlicher Vereinigung medizinisch sinnvoll sind, jedoch  - vor allem im Rahmen der Vorsorge (Krebsvorsorge, Mutterschaftsvorsorge) - nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen werden.

  • I      = Individuelle
  • Ge  = Gesundheits
  • L     = Leistung

Dazu gehören in unserem Leistungspektrum z. B. gynäkologische Ultraschalluntersuchungen wie Vaginal- oder Brustultraschall, der ThinPrep Pap-Test (Näheres siehe unten) im Rahmen der Krebsvorsorge oder die Untersuchung auf Toxoplasmose sowie zusätzliche Ultraschalluntersuchungen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen jederzeit an unser Team!
 


ThinPrep® Pap-Test
Früherkennung Gebärmutterhalskrebs

Der ThinPrep Pap-Test wurde entwickelt, um die beim herkömmlichen Pap-Test auftretenden Probleme zu verringern. Die Zellen werden wie beim konventionellen Pap-Test abgenommen, dann aber in ein Gefäß mit Konservierungslösung gegeben. Somit kommen alle abgenommenen Zellen zur Auswertung und werden entsprechend aufgearbeitet, so dass sie wesentlich besser zu beurteilen sind als im herkömmlichen Test.

Weltweite Studien haben gezeigt, dass der ThinPrep Pap-Test (qualitätskontrollierte Dünnschicht-Zytologie-Methode) genauere Ergebnisse liefert als der herkömmliche Pap-Test. [Quelle: Hologic Deutschland GmbH, www.hologic.de]

Über die Kosten informieren wir Sie gerne persönlich.